+49 (7531) 9 21 55 21 Kostenloser Versand ab 50€ Sicheres Bezahlen

UNSER BIO KAFFEE & Espresso vom Bodensee
....

10 Gefundene Produkte
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Kaffee Kongo Kivu Bio Organic - Kaffeerösterei Konstanz -
Kongo Kivu Bio Organic Kaffee
Inhalt 0.25 Kilogramm
(28,40 € * / 1 Kilogramm)
ab 7,10 € *
Kaffee Ethiopia Limu Bio Organic - Kaffeerösterei Konstanz -
Ethiopia Limu Bio Organic Kaffee
Inhalt 0.25 Kilogramm
(28,40 € * / 1 Kilogramm)
ab 7,10 € *
Kaffee Papua Neu Guinea Bio Organic - Kaffeerösterei Konstanz -
Papua Neu Guinea Bio Organic Kaffee
Inhalt 0.25 Kilogramm
(28,40 € * / 1 Kilogramm)
ab 7,10 € *
Espresso Mondo Verde Bio Organic - Kaffeerösterei Konstanz -
Espresso Mondo Verde Bio Organic
Inhalt 0.25 Kilogramm
(30,00 € * / 1 Kilogramm)
ab 7,50 € *
TIPP!
Kaffee Peru Pacha Mama - Kaffeerösterei Konstanz -
Peru Pacha Mama Bio Organic Kaffee
Inhalt 0.25 Kilogramm
(29,80 € * / 1 Kilogramm)
ab 7,45 € *
Kaffee Peru Entkoffeiniert - Kaffeerösterei Konstanz -
Peru Entkoffeiniert Bio Organic Kaffee
Inhalt 0.25 Kilogramm
(27,80 € * / 1 Kilogramm)
ab 6,95 € *
Kaffee Indonesien sumatra mandheling bio organic - Kaffeerösterei Konstanz -
Indonesien Sumatra Mandheling Bio Organic Kaffee
Inhalt 0.25 Kilogramm
(28,40 € * / 1 Kilogramm)
ab 7,10 € *
Kaffee Ethiopia Harrar Longberry Bio Organic - Kaffeerösterei Konstanz -
Ethiopia Harrar Longberry Bio Organic Kaffee
Inhalt 0.25 Kilogramm
(32,40 € * / 1 Kilogramm)
ab 8,10 € *
TIPP!
Kaffee Mexico Chiapas Bio Organic - Kaffeerösterei Konstanz -
Mexico Chiapas Bio Organic Kaffee
Inhalt 0.25 Kilogramm
(27,80 € * / 1 Kilogramm)
ab 6,95 € *

Unsere BIO Kaffeebohnen

Als zertifizierter Bio-Kaffeeröster bieten wir seit 2007 ein stetig wachsendes Kaffeesortiment von zertifiziertem Bio-Kaffees an. Seit letzten Jahr haben wir auch eine Bio Espresso Mischung „Espresso Mondo Verde“ im Angebot. Unsere Stammkunden kaufen vermehrt online unsere Bio Espresso Kaffeebohnen ein.

Was bedeutet das Bio Label bzw. das Bio Logo überhaupt?

Ein Biosiegel ist ein Güte- und Prüfsiegel, mit welchem Erzeugnisse aus ökologischem Landbau, in unserem Fall Roh- und Röstkaffee gekennzeichnet werden. Neben der einzigartigen Qualität unserer Kaffee Produkte achten wir auch auf die Herkunft und Nachhaltigkeit der Bio Kaffeebohnen.
Im Fokus stehen:

•    Klima- und Umweltschutz
•    Erhalt der Bodenfruchtbarkeit
•    Erhalt der Biodiversität
•    Beachtung der Naturkreisläufe und des Tierschutzes
•    Verzicht auf chemische und synthetische Pflanzenschutzmittel,
•    Verzicht auf genetisch veränderte Organismen (GVOs)
•    transparente Kennzeichnung für Verbraucher

Voraussetzung für die Erlangung einer Bio-Zertifizierung von Kaffeesorten ist, dass sowohl der Kaffeeproduzent im Ursprungsland als auch der Importeur die Bio-Zertifizierung erhalten.

Die Einhaltung der vorgegebenen Kriterien ist durch eine Dokumentationspflicht sowie regelmäßige Entnahme und Untersuchung von Kaffeeproben gewährleistet. In unserem Fall werden wir jährlich von unserer Öko-Kontrollstelle „DE – ÖKO 005“ kontrolliert, damit wir das Bio Logo (EU Biosiegel sowie das deutsche Bio Logo) weiterhin auf unseren Kaffeeverpackungen verwenden können. Nicht nur Hofläden und spezielle Bio-Ketten, sondern auch Supermärkte und Discounter bieten eine wachsende Palette an Bio-Produkten an. Bezeichnungen wie "biologisch", "Bio", "ökologisch" und "Öko" sind innerhalb der EU rechtlich geschützt: Nur Produkte, die den Rechtsvorschriften der Europäischen Union (EU) für den Ökologischen Landbau entsprechen, dürfen diese Kennzeichnung tragen. Achten Sie bei Ihrem nächsten Kaffee Kauf darauf.

Anbau von Bio Kaffees

Auch ökologisch erzeugter Kaffee ist längst in aller Munde. Bei Bio Kaffees wird auf chemische Dünge- und Spritzmittel verzichtet. Natürlicher Dünger kommt zum Einsatz. Um die Kaffeepflanzen vor Schädlingen zu schützen werden Nützlinge, ihre natürlichen Feinde unter den Insekten, ausgesetzt. Nur Kaffeestöcke deren Ergiebigkeit und Widerstandsfähigkeit erprobt ist kommen für Bio-Kaffee infrage. Unkraut wird in Handarbeit entfernt. Die gesamte Produktion ist extrem arbeitsaufwändig.

Der ökologische Landbau arbeitet mit dem Gleichgewicht der Natur und trägt damit zum Erhalt natürlicher Wälder bei. Dabei bezieht sich der ökologische Gedanke inzwischen auf die gesamte Produktionskette vom Saatgut bis zur Verpackung.
Für den Verbraucher sprechen gute Argumente für den Kauf von Bio-Kaffee: Der Verzicht auf chemische Hilfsmittel nutzt ihrer Gesundheit und auch der Gesundheit der Erntehelfer, die bei der Feldarbeit in der Bio-Kaffee-Produktion keine Pestizide einzuatmen. Kleine Erzeugergemeinschaften werden unterstützt, die Umwelt weniger belastet.

Im Idealfall trägt der Bio-Anbau auch zu einem besonders guten Aroma bei: Die Kaffeekirschen dürfen unter den Bananenbäumen, die ihnen Schatten spenden, langsam reifen und werden von Hand geerntet. Wenn auch das Trocknen und Sortieren sorgfältig geschieht, bekommt der Verbraucher wunderbaren Bio-Kaffeebohnen von herausragender Reinheit und Güte.

Unterschied zwischen Bio Kaffee- und konventionellen Kaffeebohnen

Allerdings: Bio allein genügt nicht. Ökologisches Landwirtschaften und Gesundheit sind den Verbrauchern wichtig – aber auch der Genuss muss stimmen. Dazu muss der Kaffee optimal ausgebaut sein und geschmacklich eine Qualität haben, die den höheren Preis rechtfertigt. Die Grenzen verschwimmen, wenn man bedenkt, dass auch manche konventionellen Erzeuger auf den Einsatz von Spritzmittel verzichten, ohne BIO zertifiziert zu sein.

Der politische Gedanke aus dem Bio-Kaffee ursprünglich entstanden ist, trägt nicht mehr als alleiniges Argument. Inzwischen geht es den Verbrauchern darum sich gesund zu ernähren, dabei die Umwelt zu schonen und zusätzlich einen besonders aromatischen Kaffee in der Tasse zu haben. Dann zahlt sich ökologischer Landbau auch ökonomisch aus. Dass das funktioniert zeigen ständig steigende Verkaufszahlen: Bio-Zertifikate bedeuten besonders am deutschen Markt bessere Absatzchancen. Die Qualität von Nahrungsmitteln ist hierzulande ein gutes Verkaufsargument. Nirgendwo auf der Welt wird so viel Bio-Kaffee gekauft wie in Deutschland. Und auch die USA sind gute Abnehmer für den „organically grown coffee“.

Unsere BIO Kaffeebohnen Als zertifizierter Bio-Kaffeeröster bieten wir seit 2007 ein stetig wachsendes Kaffeesortiment von zertifiziertem Bio-Kaffees an. Seit letzten Jahr haben wir auch eine... mehr erfahren »
Fenster schließen
UNSER BIO KAFFEE & Espresso vom Bodensee
....

Unsere BIO Kaffeebohnen

Als zertifizierter Bio-Kaffeeröster bieten wir seit 2007 ein stetig wachsendes Kaffeesortiment von zertifiziertem Bio-Kaffees an. Seit letzten Jahr haben wir auch eine Bio Espresso Mischung „Espresso Mondo Verde“ im Angebot. Unsere Stammkunden kaufen vermehrt online unsere Bio Espresso Kaffeebohnen ein.

Was bedeutet das Bio Label bzw. das Bio Logo überhaupt?

Ein Biosiegel ist ein Güte- und Prüfsiegel, mit welchem Erzeugnisse aus ökologischem Landbau, in unserem Fall Roh- und Röstkaffee gekennzeichnet werden. Neben der einzigartigen Qualität unserer Kaffee Produkte achten wir auch auf die Herkunft und Nachhaltigkeit der Bio Kaffeebohnen.
Im Fokus stehen:

•    Klima- und Umweltschutz
•    Erhalt der Bodenfruchtbarkeit
•    Erhalt der Biodiversität
•    Beachtung der Naturkreisläufe und des Tierschutzes
•    Verzicht auf chemische und synthetische Pflanzenschutzmittel,
•    Verzicht auf genetisch veränderte Organismen (GVOs)
•    transparente Kennzeichnung für Verbraucher

Voraussetzung für die Erlangung einer Bio-Zertifizierung von Kaffeesorten ist, dass sowohl der Kaffeeproduzent im Ursprungsland als auch der Importeur die Bio-Zertifizierung erhalten.

Die Einhaltung der vorgegebenen Kriterien ist durch eine Dokumentationspflicht sowie regelmäßige Entnahme und Untersuchung von Kaffeeproben gewährleistet. In unserem Fall werden wir jährlich von unserer Öko-Kontrollstelle „DE – ÖKO 005“ kontrolliert, damit wir das Bio Logo (EU Biosiegel sowie das deutsche Bio Logo) weiterhin auf unseren Kaffeeverpackungen verwenden können. Nicht nur Hofläden und spezielle Bio-Ketten, sondern auch Supermärkte und Discounter bieten eine wachsende Palette an Bio-Produkten an. Bezeichnungen wie "biologisch", "Bio", "ökologisch" und "Öko" sind innerhalb der EU rechtlich geschützt: Nur Produkte, die den Rechtsvorschriften der Europäischen Union (EU) für den Ökologischen Landbau entsprechen, dürfen diese Kennzeichnung tragen. Achten Sie bei Ihrem nächsten Kaffee Kauf darauf.

Anbau von Bio Kaffees

Auch ökologisch erzeugter Kaffee ist längst in aller Munde. Bei Bio Kaffees wird auf chemische Dünge- und Spritzmittel verzichtet. Natürlicher Dünger kommt zum Einsatz. Um die Kaffeepflanzen vor Schädlingen zu schützen werden Nützlinge, ihre natürlichen Feinde unter den Insekten, ausgesetzt. Nur Kaffeestöcke deren Ergiebigkeit und Widerstandsfähigkeit erprobt ist kommen für Bio-Kaffee infrage. Unkraut wird in Handarbeit entfernt. Die gesamte Produktion ist extrem arbeitsaufwändig.

Der ökologische Landbau arbeitet mit dem Gleichgewicht der Natur und trägt damit zum Erhalt natürlicher Wälder bei. Dabei bezieht sich der ökologische Gedanke inzwischen auf die gesamte Produktionskette vom Saatgut bis zur Verpackung.
Für den Verbraucher sprechen gute Argumente für den Kauf von Bio-Kaffee: Der Verzicht auf chemische Hilfsmittel nutzt ihrer Gesundheit und auch der Gesundheit der Erntehelfer, die bei der Feldarbeit in der Bio-Kaffee-Produktion keine Pestizide einzuatmen. Kleine Erzeugergemeinschaften werden unterstützt, die Umwelt weniger belastet.

Im Idealfall trägt der Bio-Anbau auch zu einem besonders guten Aroma bei: Die Kaffeekirschen dürfen unter den Bananenbäumen, die ihnen Schatten spenden, langsam reifen und werden von Hand geerntet. Wenn auch das Trocknen und Sortieren sorgfältig geschieht, bekommt der Verbraucher wunderbaren Bio-Kaffeebohnen von herausragender Reinheit und Güte.

Unterschied zwischen Bio Kaffee- und konventionellen Kaffeebohnen

Allerdings: Bio allein genügt nicht. Ökologisches Landwirtschaften und Gesundheit sind den Verbrauchern wichtig – aber auch der Genuss muss stimmen. Dazu muss der Kaffee optimal ausgebaut sein und geschmacklich eine Qualität haben, die den höheren Preis rechtfertigt. Die Grenzen verschwimmen, wenn man bedenkt, dass auch manche konventionellen Erzeuger auf den Einsatz von Spritzmittel verzichten, ohne BIO zertifiziert zu sein.

Der politische Gedanke aus dem Bio-Kaffee ursprünglich entstanden ist, trägt nicht mehr als alleiniges Argument. Inzwischen geht es den Verbrauchern darum sich gesund zu ernähren, dabei die Umwelt zu schonen und zusätzlich einen besonders aromatischen Kaffee in der Tasse zu haben. Dann zahlt sich ökologischer Landbau auch ökonomisch aus. Dass das funktioniert zeigen ständig steigende Verkaufszahlen: Bio-Zertifikate bedeuten besonders am deutschen Markt bessere Absatzchancen. Die Qualität von Nahrungsmitteln ist hierzulande ein gutes Verkaufsargument. Nirgendwo auf der Welt wird so viel Bio-Kaffee gekauft wie in Deutschland. Und auch die USA sind gute Abnehmer für den „organically grown coffee“.